Ballade: Die (Lungen-)Pest

Die (Lungen-) Pest

Wer rast so spät durch Nacht und Wind?

Es ist der Vater mit seinem Kind.

Er hält der Jungen lieb am Arm,

der Gurt hält sicher, das Auto ist warm.

„Mein Sohn, was bist du so rot im Gesicht?“

„Spürst ,Vater, du mein Fieber nicht?

Und auch die Nase geht mir zu!“

„Wir sind gleich beim Doktor, dann hast du Ruh!“

„Ich bin dein Freund, ich bin die Pest,

ich halte dich fest!

Und lass die Abwehrkräfte weg,

die haben gegen mich gar keinen Zweck.“

 

„Mein Vater, mein Vater, ich bin in Not!

Hörst du das Bakterium, das mir droht?“

„Mein Sohn, mein Sohn, du wirst gleich sehn,

mit Medizin wird alles vergehn!“

 

„Krankes Kind, es ist bald vorbei,

ich verdopple mich eins- zwei- drei,

das gibt eine schöne Schweinerei,

und Lungenentzündung ist auch dabei!“

 

„Mein Vater, mein Vater, der Hals tut so weh

Und Schmerzen habe ich bis zum Zeh!“

„Mein Sohn, mein Sohn, wir sind bald da,

da wird dir geholfen, sicher klar!“

 

„Ich liebe dich mein Junge

und ganz besonders deine Lunge.“

„Mein Vater, mein Vater, das Atmen wird schwer

Ich bekomme keine Luft nicht mehr!“

 

Der Vater fährt so schnell er kann

und kommt endlich beim Doktor an.

Der Doktor dreht nach der Flasche sich um

und gibt dem Kind ein Antibiotikum.

      oder

Der Doktor sitzt beim Abendbrot

bis er kommt, das Kind ist tot.

 

von Tim Waldmann, 7b

Nachlese: Amnesty Briefmarathon – Schreib für die Freiheit!

Amnesty International ist eine Organisation, welche sich z.B. für zu Unrecht verurteilte Menschen einsetzt, indem sie u.a. im Rahmen ihres jährlichen Briefmarathons dazu auffordert, Briefe an Regierungen oder betroffene Personen direkt zu schreiben. Amnesty fordert dabei alle Menschen auf, sich für Menschenrechte einzusetzen, egal welchen Alters.

Im vergangenen Jahr hat sich Amnesty wieder vier besonders schlimmen Fällen der Menschenrechtsverletzung verschrieben, u.a. dem Fall von Shackelia Jackson, für welche sich die 8b und deren Geschichtslehrerin, Frau Streif, eingesetzt haben. Weiterlesen

Wer ist der Held vom Hudson?

Im Rahmen eines Balladen-Projekts der Klasse 7b entstanden tolle moderne Texte, die Schüler selbst verfasst haben. Lies selbst – vielleicht erkennst du ja, welche Ballade als Vorlage gedient hat…

 

Wer ist der Held vom Hudson?

Das Wetter war gut, es gab kaum Wind,

nach Charlotte wollten wir ganz geschwind.

Doch zwei Minuten nach dem Start

traf etwas die Turbinen ganz schön hart. Weiterlesen

Nachlese: Kursfahrt nach Berlin

Nachlese: Kursfahrt nach Berlin

Berlinfahrt des Geschichte-Neigungskurses  

~ 07.11.2017 – 11.11.2017 ~

An einem Dienstagmorgen in aller Frühe fuhren die Schüler und Schülerinnen des Leistungskurses Geschichte der JS2 und ihre Lehrerin Frau Streif mit dem Zug von Stuttgart nach Berlin, um dort fünf lehrreiche Tage zu verbringen. Wir besuchten verschiedene Orte, die sich jeweils mit unseren Schwerpunktthemen „Deutschland im Spannungsfeld zwischen Demokratie und Diktatur“ beziehungsweise „Deutschland nach 1945 im internationalen und europäischen Kontext“ beschäftigten. Dabei konzentrierten wir uns besonders auf die Zeit zwischen 1933 und 1945 sowie auf die Geschichte der ehemaligen DDR.

Jeder Tag war sehr gut durchgeplant. Weiterlesen

Nachlese: Marc Blancher besucht das GSG

Nachlese: Marc Blancher besucht das GSG

Der Autor Marc Blancher, der beim Verlag „Compact“ Lernkrimis schreibt, hat am Freitag, den 24. November 2017 die Klasse 9d besucht.

Frau Ritter, die diesen Besuch möglich gemacht hat, hat mit der Klasse die erste Geschichte des Buches auf Französisch gelesen. Sie handelt von einem mysteriösen Mord in einem Bus.

In verschiedenen Gruppen hat die Klasse dem Autor Fragen über sein Werk gestellt.

Hier das Interview:

Gruppe 2: Was war Ihre Inspiration für dieses Buch? Weiterlesen

Schuloutfit

Hallo Leute,

hier schreibt die Mama von Konstantin Albrecht (5a).
Wir haben ein Schuloutfit-Hoodie in Größe XS (dunkelgrün) bestellt.
Leider ist der Kopfausschnitt so klein, dass ein Ausziehen nur unter großen Schmerzen möglich ist.

Unser Hoodie ist wie neu. Möchte das jemand mit kleinerem Kopfumfang?

Wir freuen uns über eine schnelle Rückmeldung.
Viele Dank,
Andrea (u_a_albrecht@t-online.de)

Die Unterstufen-Disco – Top oder Flop?

Relativ regelmäßig, meist vor den Ferien, wird von der SMV eine U-Disco veranstaltet. Fast jeder hat sich schon mal im Halbdunkel auf der Tanzfläche in der Aula herumgedrückt, das gehört zum Schulleben einfach dazu.

Doch was macht die U-Disco so besonders, und wie sieht es „hinter den Kulissen“ aus? Um die U-Disco möglich zu machen, treffen sich das Technik-Ressort und das Organisations (Orga)-Team vor der U-Disco in der Schule, um alles Nötige vorzubereiten. Weiterlesen

Nikolaus und seine Schar

Nikolaus und seine Schar

Irgendwie schon „wie jedes Jahr“ kommt im GSG am 6.12. der Nikolaus, und hat eine ganze Menge himmlisch-winterlicher Heerscharen bei sich: Engel, Weihnachtsbaum und Rentier – und jedes Jahr werden es mehr. Vielleicht schafft der Nikolaus die Aufgabe nicht mehr alleine, vielleicht ist der Job so gut bezahlt, vielleicht ist es aber auch einfach so schön, in viele strahlende und blinkende Kinder- und Jugendlichenaugen zu sehen, die jedes Jahr sehnsüchtig auf die Unterrichtsunterbrechung warten und sich freuen, wenn sie die Frage: „Wart ihr auch brav?“ mit nein beantworten dürfen. Und dann, damit der Nikolaus und sein Gefolge nicht allzu traurig sind, wird doch ein Liedchen gesungen oder ein Gedicht vorgetragen, weshalb die mitgebrachte Schokolade dann doch noch fröhlich verteilt werden kann.

Wie jedes Jahr ist es schön, die SMV in Verkleidung durch das Schulhaus gehen zu sehen, und wie jedes Jahr freuen sich Schülerinnen, Schüler, Lehrerinnen und Lehrer und sagen der SMV ein herzliches Dankeschön!

Und weil wir die große Schar nicht persönlich erwischt haben, seht ihr auf dem Bild nur seinen Stellvertreter…

Nachlese: Mein Besuch auf der Frankfurter Buchmesse

270.00 Besucher drängen sich jedes Jahr durch die Hallen des Frankfurter Messegeländes, um sich die neuesten Veröffentlichungen bekannter Verlage anzusehen oder Interviews mit Autoren und Vorlesungen anzuhören. Zwischen all den Ständen und Veranstaltungen wimmelt es nur so von Menschen und zwischen all dem Gedränge war dieses Jahr auch ich!

7.00 Uhr: Abfahrt an der Schule

Pünktlich fuhr der Bus an der Schule ab. Mit dabei eine Klasse unserer Schule und die Schüler und Schülerinnen des Seminarkurses „Medien und Unterricht“. Doch bevor wir uns auf den Weg nach Frankfurt begaben, holten wir noch Mitarbeiter des Ulmer Verlags ab. Durch den Ulmer Verlag und seine Beteiligung an Fahrt- und Eintrittskosten wurde diese Exkursion für uns überhaupt erst möglich gemacht. Mit allen an Board begaben wir uns auf die Autobahn und fuhren in Richtung Norden. Weiterlesen