Nachlese: Marc Blancher besucht das GSG

Der Autor Marc Blancher, der beim Verlag „Compact“ Lernkrimis schreibt, hat am Freitag, den 24. November 2017 die Klasse 9d besucht.

Frau Ritter, die diesen Besuch möglich gemacht hat, hat mit der Klasse die erste Geschichte des Buches auf Französisch gelesen. Sie handelt von einem mysteriösen Mord in einem Bus.

In verschiedenen Gruppen hat die Klasse dem Autor Fragen über sein Werk gestellt.

Hier das Interview:

Gruppe 2: Was war Ihre Inspiration für dieses Buch?

Blancher: Diesen Bus gibt es wirklich, er bringt die Leute vom Land in die Stadt Vichy. Ich bin selber auch schon in dem Bus gefahren. Die Fahrgäste im Buch waren meine Inspiration für die Charaktere in der Geschichte.

Gruppe 2: Haben Ihre Bücher eine bestimmte Botschaft?

Blancher: Nicht die Lernkrimis, sie sollen die französische Sprache vermitteln, aber in meine übrigen Büchern die ich so schreibe.

Gruppe 4: Beschreiben Sie Ihr Buch mit einem Wort.

Blancher: Ein Spiel. Es ist wie das Brettspiel „Clue“. Man bekommt pro Runde neue Tipps, wer der Mörder sein könnte. So wie in meinem Buch.

Gruppe 4: Beschreiben Sie sich selber mit einem Wort.

Blancher:  Perfektionist. Oft schreibe ich die Lernkrimis und muss mich an viele Kriterien halten. Nachdem ich das Buch abgegeben habe, ärgere ich mich, wenn ich einen Fehler finde.

Gruppe 4: Vielen Dank für das Interview.

 

Netterweise hat Marc Blancher der Klasse am Ende eine Ausgabe seines Lerncomics namens „Le bon crime” geschenkt.

 

Text und Fotos von Vicky

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.