Ein neues Licht brennt – der zweite Advent

Heute ist der zweite Advent.

Doch woher kommt eigentlich der Brauch des Adventskranzes und des Adventskalenders?

Der Adventskranz wurde, genauso wie der Adventskalender, erfunden, um Kindern die Wartezeit bis Weihnachten zu verkürzen. Um genau zu sein, erfand der Hamburger Johann Wichern den Adventskranz. Er leitete vor über 150 Jahren eine Einrichtung für sozial benachteiligte Kinder. Um den Kindern das Warten auf Weihnachten erträglicher zu machen, zündete er jeden Tag eine rote Kerze an und sonntags eine große weiße. Daraus entwickelte sich im Laufe der Jahre unser Brauch des Adventskranzes.

Den Adventskalender gibt es noch nicht ganz so lange. Er wurde vor rund 100 Jahren vom Münchner Gerhard Lang erfunden. Seine Version enthielt bunte Bildchen, die auf einem Bogen aufgeklebt waren. Heutzutage kennen wir vor allem Schokoladenadventskalender. Die sehen zwar oft nicht so schön aus, schmecken aber dafür lecker.

Artikel von Tobias

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.