Beim Girls Campus von Robert Bosch

Der Girls Campus von Robert Bosch ist ein Angebot für alle Schülerinnen der 10. Klasse, die Interesse an naturwissenschaftlichen Themen zeigen. Der Girls Campus begleitet die ca. 35 Schülerinnen aus Baden-Württemberg ein ganzes Schuljahr lang. Insgesamt finden fünf Wochenendseminare statt.

Damit ihr auch etwas von diesem Projekt mitbekommt, könnt ihr hier ein wenig in den Girls Campus reinschnuppern 🙂

  • Auftaktveranstaltung am 18. Juni 2016

Hier haben wir uns alle (Schüler, Betreuer, Lehrer) kennengelernt und untereinander ausgetauscht. Alle 35 Schülerinnen haben in Gruppen Rennboote (hauptsächlich aus Styropor) entwickelt. Die Boote hatten alle einen Luftballon-Antrieb. Am Ende haben wir ein kleines Wettrennen auf einem kleinen See veranstaltet, bei dem jedes Boot mit einem Preis ausgestattet wurde.

  • 1. Wochenendseminar: Kommunikationstraining und Berufsvorbereitung

An diesem Wochenendseminar gab es verschiedene Themengebiete, unten könnt ihr zwei davon sehen.

  1. „Wie ich wirke und überzeuge“ – Selbstbewusst auftreten, Körpersprache einsetzen
  2. „fit4school – Bewegung und Denken“-„Soft skills“ am Beispiel einer eigenen Synchron-Choreographie

Beim Workshop Nr. 1 konnten wir viele tolle Erfahrungen sammeln, vor allem für selbstbewusstes Auftreten und Körpersprache. Hier ein paar Tipps, was bei einem Referat zu beachten ist:

  1. aufrechte Haltung
  2. fester Stand
  3. Körpervorderseite zuwenden
  4. Blickkontakt halten
  5. Mimik und Gestik einsetzen: Vortrag wird lebendiger!
  6. klar und deutlich sprechen
  7. Lautstärke und Betonung variieren
  8. lächeln!!!

Beim zweiten Workshop ging es um Bewegung. Es ist wichtig, sich an einem langen Arbeitstag ausreichend zu bewegen, denn nur so kann man sich auch die ganze Zeit über konzentrieren. Wir haben eine Zumba Choreographie erfunden, nachdem wir die verschiedenen Grundschritte gelernt haben…eine Menge Spaß!

Zum Naschen gibt es immer etwas!

Bald folgen weitere Beiträge zu den Veranstaltungen:)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.