22. Dezember

Das Wort Weihnachten stammt von den alten germanischen Wörtern „ze wihen nahten“ ab, was „geheiligte Nächte“ bedeutet. Bei uns und in vielen anderen Ländern beginnt das Weihnachtsfest am Heiligabend, dem 24. Dezember.

In Amerika und England wird der 1. Weihnachtstag gefeiert, also der 25. Dezember. Dass wir Weihnachten an diesen Tagen feiern, ist nicht aus der biblischen Tradition heraus zu erklären – denn es gibt dort keinerlei Aufzeichnungen, an welchem Termin Jesus exakt geboren wurde. Vermutlich wurde das Datum so festgelegt, weil es bereits einen anderen, nichtchristlichen Feiertag gab, der am 25. Dezember gefeiert wurde: das Fest des „Sol invictus“, des unbesiegbaren Sonnengottes. In der westlichen kirchlichen Tradition hat man sich dieses Fest der Wintersonnenwende zunutze gemacht und sozusagen mit der jesuanischen Tradition überschrieben: nicht mehr der Sonnengott, sondern Christus sollte da gefeiert werden: Christus, das Licht der Welt.

Bernadette Höcker, „Licht der Welt“

Von Frau Dr. Jooß

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.