Die Frankfurter Buchmesse

– Ein Rückblick –

Am Freitag, den 21.10.16 fuhren wir im Rahmen unseres Seminarkurses ,,Rund um Medien“ zur Frankfurter Buchmesse. Dort angekommen besuchten wir zuerst den Stand des Ulmer Verlags, der uns mit seinen Azubis gemeinsam auf die Buchmesse eingeladen hatte. Dann hatten wir zwei Stunden Zeit uns umzuschauen. Die vielen Messehallen beinhalteten jeweils ein anderes Thema rund ums Buch. So gab es zum Beispiel eine Halle zum Thema Kinder und Jugendbücher, eine Halle mit Antiquitäten, eine mit Bildungsständen, eine mit kulinarischen Ständen und viele mehr. Uns fiel schnell auf, dass die Buchmesse sehr international ist, da nahezu jedes Land vertreten ist, IMG_20161021_115944und man sich mit den meisten Leuten, die einen Messestand hatten, nur auf Englisch unterhalten konnte. Es gab wirklich sehr viele interessante Stände, an denen man viel über neue Bücher, Verlage, Universitäten, Lernprogramme, Innovationen und vieles mehr in Erfahrung bringen konnte.

Um 12:00 Uhr traf sich unser Seminarkurs im „Klassenzimmer der Zukunft“, wo noch etliche weitere Schülergruppen warteten. Dort wurden uns dann verschiedene Workshops angeboten. Man konnte einen Roboter programmieren, indonesisch kochen, sich mit Comiczeichnung beschäftigen, Einblicke ins journalistische Arbeiten erhalten, und viele weitere Sachen ausprobieren. Einige von uns waren beim Workshop ,,Indonesisch kochen“. Wir gingen in die Messehalle 3.1 zum foodexplorer.co Stand, an dem große Kochplatten aufgebaut waren. Dort begrüßten uns Astrid und Budi Lee. indisch kochenDie beiden kamen aus Indonesien und redeten deshalb Englisch mit uns. Budi Lee klärte uns über einige indonesische Gewürze und Zutaten auf und wir durften alles probieren. Drei von uns haben eine Chilischote probiert, was nicht die beste Idee war, da sie höllisch scharf war. Dann kochten wir alle zusammen Mi Goreng, ein indonesisches Nudelgericht mit Gemüse, Sojasoße, Kerzennüssen und optional Fleisch, das im Wok zubereitet wird. Als das Gericht fertig war, aßen wir alle zusammen. Es war sehr lecker. Nach dem Workshop hatten wir nochmals zwei Stunden Zeit, um uns auf der Messe umzuschauen, was wir auch sehr ausführlich getan haben.

Der Ausflug zur Buchmesse war eine tolle Erfahrung für uns alle. Man konnte viel über neue Bücher, Lernprogramme und Verlage lernen, vor allem über die, die einem sonst in den Büchergeschäften eher weniger begegnen. Außerdem hatten wir so die Möglichkeit auch Verlage aus aller Welt kennen zu lernen. Für unseren Seminarkurs „Rund um Medien“ konnten wir auch einiges mitnehmen, da wir sehr viele verschiedene Medien kennenlernten und auch beobachten konnten, wie die Medien verwendet werden. Die Vielfalt der Medien war auf der Buchmesse sehr groß. Es gab nämlich natürlich nicht nur Bücher, sondern auch elektronische Geräte, Zeitungen, Bilder, und vieles mehr. Diese Vielfalt war toll, da man einen großen Einblick in die Welt der Medien erhalten konnte. Der Besuch der Buchmesse in Frankfurt hat sich wirklich gelohnt!

Leoni, J1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.