Schutzhelmpflicht am GSG?

Verschmierte Tische, dreckige Toiletten und kaputte Wände und Türen sieht man gleich, wenn man sich einmal im GSG genauer umschaut. Lohnt es sich also das GSG neu zu bauen? Meine Meinung dazu erfahrt ihr in diesem Artikel.

beschmierte Außenwand vor der  Schülerbibliothek


kaputte Pflastersteine auf dem Pausenhof

Gefahr am GSG?

Viele Schüler beschweren sich über Missstände und marode Bereiche im Gebäude. Zahlreiche Wände und Türen innerhalb und außerhalb der Schule sind beschmiert oder zerstört. Es lösen sich sogar schon Platten von der Decke, die im schlimmsten Fall einen Schüler oder Lehrer treffen könnten. Manche Schüler trauen sich gar nicht mehr auf die Toilette, weil sie manchmal verdreckt und ekelig sind.

Für mich ist klar, so kann es nicht weitergehen.

Blick in die Zukunft

Deswegen soll das GSG auch in Teilen abgerissen und neu gebaut werden. Die Aula, der Innenhof und der Schulgarten werden nicht abgerissen. Eine Baugruppe in der Schule aus Schülern, Eltern, Lehrern, der Schulleitung und Architekten der Stadt Stuttgart hat unsere neue Schule geplant und ein Konzept erarbeitet, damit wir in Zukunft in der Schule besser lernen können.

Das neue GSG wird größer werden und einiges an Geld kosten. Wann unsere neue Schule fertig gebaut sein soll ist noch unklar.

 

beschädigte, beschmierte und kaputte Tische in den Klassenzimmern

 

Was haltet ihr davon? Teilt uns eure Meinung in den Kommentaren mit!

4 Gedanken zu „Schutzhelmpflicht am GSG?

  • 14. Januar 2020 um 16:43
    Permalink

    Man könnte die Tische ersetzen und ein paar Sachen erneuern aber es ist unnötig, Teile des GSG wegzureißen

    Antwort
  • 15. Januar 2020 um 16:17
    Permalink

    Ein Neubau ist längst überfällig!

    Antwort
  • 25. Januar 2020 um 13:00
    Permalink

    Man muss dringend etwas unternehmen !!!!!

    Antwort
  • 30. Januar 2020 um 15:35
    Permalink

    Aufgepasst demnächst kommen 2 Update Artikel zu diesem Thema. Also bleibt dran und aktiv!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.