Juniorbotschafter für das Europäische Parlament

„Demokratie braucht Menschen, die informiert, bewusst und verantwortungsvoll handeln.“

Die Organisation Polyspektiv bietet unter anderem Schulen Förderung zur politischen Bildung an. In diesem Rahmen machten sich am Freitag, den 17.11.2017, drei SchülerInnen aus Stufe 9 und 10 gemeinsam mit Frau Brendgen und Herrn Hamm auf den Weg ans Korbinian-Aigner-Gymnasium nach München (Erding), um das Projekt kennenzulernen und erste eigene Ideen zu entwickeln.

Nun nimmt Polyspektiv auch uns, das GSG, in ihr Programm „Botschafterschule für das Europäische Parlament“ auf. Das heißt, ihr als europäische SchülerInnen sollt durch uns – die Juniorbotschafter – über die Europäische Union und das Europäische Parlament informiert werden.

Nein nein nein – das meint nicht nur Quiz ausfüllen und Vorträge anhören:

Wir fangen dieses Schuljahr an, unterschiedliche, vielfältige Projekte selber zu gestalten und zu planen, wobei die Gestaltung uns überlassen ist. Beispielsweise wird es jeden ersten Montag im Monat eine Pausenaktion in der ersten und zweiten Pause geben, bei der wir auch alle, die nicht an dem Projekt beteiligt sind, aktiv miteinbeziehen werden. Es wird immer um derzeit aktuelle Themen gehen, wie z.B. den Brexit oder Migration…

Gespannt sein könnt ihr auch auf die Europawoche, denn dieses Jahr ist für jede Stufe separat etwas vorbereitet, wobei ihr euch praktisch am politischen Geschehen beteiligen und somit Europa HAUTNAH miterleben könnt.

Falls ihr Ideen habt oder Themen, die euch interessieren, schaut beim EU-Infopoint in der Aula vorbei und meldet euch bei uns. Wir sind immer offen für Fragen.

Gemeinsam leben und lernen in Europa –

Von Schülern und Schülerinnen für Schülerinnen und Schüler.

Text von Nina Östrreicher

Wir sind Schule ohne Rassismus!

Wir sind Schule ohne Rassismus!

Seit heute, 31.1.2017, ist das GSG offiziell „Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage„. Eine tolle Auftaktveranstaltung mit unserem Paten Daniel Ginczek vom VfB, der unserer SMV Rede und Antwort stand, beim Torwandschießen gegen Lehrer, Schüler, Eltern und Hausmeister antrat, und allen Schülerinnen und Schülern ein Autogramm gab, besiegelte feierlich, dass wir uns verpflichten, gegen Rassismus vorzugehen und mutig unseren Alltag zu bestehen.

Der Festakt des GSG-Sportstudios bot einen gelungenen Rahmen, der von der SMV organisiert und von der gesamten Schulgemeinschaft samt offiziellen Vertretern aus Schule, Politik und Sport gebührend begangen wurde. Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten!

Nebenbei: gelernt haben wir auch einiges – nicht nur, wer gut Tore schießen kann, sondern auch, dass Daniel Ginczek Pizza Pasta und Kino Theater vorzieht, dass Frauenfußball weniger athletisch ist als Männerfußball und dass Rassismus ein No-Go ist – egal in welchem Bereich. Egal wann – gestern, heute, morgen.

IMG_0460 (2)IMG_0514 (2)SAMSUNG CAMERA PICTURESSAMSUNG CAMERA PICTURESSAMSUNG CAMERA PICTURESSAMSUNG CAMERA PICTURES